Mitglied werden
Suche
Vor Ort
Presse
Menü

Veränderung pro Sekunde

Staatsverschuldung Deutschland

Login
Menü schließen

Menü schließen

Wer Steuern zahlt, will Sparsamkeit.

Bund der Steuerzahler Deutschland e. V.

Aktuelle Meldungen

„Das Kernproblem sind die hohen Staatsausgaben“

„Das Kernproblem sind die hohen Staatsausgaben“

BdSt-Präsident Reiner Holznagel zu den Ergebnissen der Mai-Steuerschätzung

12.05.2021
DER STEUERZAHLER Mai

DER STEUERZAHLER Mai

Themen dieser Ausgabe u.a.:

  • Haushaltsauflösung: So setzen Sie die Kosten ab
  • Kulturverein: So sind Mitgliedsbeiträge...
03.05.2021
BdSt-Musterklage: Rentensteuerurteil im Mai erwartet

BdSt-Musterklage: Rentensteuerurteil im Mai erwartet

Bei den Finanzämtern gingen 142.000 Einsprüche von Senioren ein

27.04.2021
„Das sind historische Dimensionen“

„Das sind historische Dimensionen“

Nachtragshaushalt, Schuldenspirale und mögliche Steuererhöhungen: BdSt-Präsident Reiner Holznagel im Interview mit der...

26.04.2021
Schuldenkonto jedes Bürgers wächst um 5.400 Euro

Schuldenkonto jedes Bürgers wächst um 5.400 Euro

BdSt zum Nachtragshaushalt 2021 im Bundestag / Unser Appell: Schuldenbremse darf nicht länger sabotiert werden!

...
23.04.2021
Die neue Wahlrechtskommission kommt…

Die neue Wahlrechtskommission kommt…

… doch wir halten dieses Gremium für ein Feigenblatt und fordern einen neuen Reform-Anlauf

21.04.2021
Vermögensteuern sind ein Irrweg!

Vermögensteuern sind ein Irrweg!

Deshalb kritisieren wir die aktuellen Gedankenspiele

19.04.2021
Bund ist an über 500 Unternehmen beteiligt…

Bund ist an über 500 Unternehmen beteiligt…

… und wir kritisieren: Am Ende zahlt der Steuerzahler drauf / Schwarzbuch rollt das Problem Staatswirtschaft auf

...
08.04.2021

Mitgliederstimmen

„Der Bürger muss für seine Beiträge eine adäquate Leistung von der öffentlichen Hand zurückbekommen. Deshalb ist der Bund der Steuerzahler auch eine Form des sozialen Engagements.“

Dr. Norbert Baake, Chef einer Zahnarztpraxis in Siegen seit 1992 Mitglied im BdSt Nordrhein-Westfalen

„Beim Bund der Steuerzahler finde ich die Informationen, mit denen ich mich gegenüber dem Finanzamt behaupten kann. Damit habe ich viel Erfolg gehabt.“

Hedwig Pana, Pana Immobilien, Overath

„Es ist gut, dass es eine Vertretung für uns Steuerzahler gibt, die der Politik kritisch gegenübersteht.“

Peter Hamer (68), Prokurist der „Peter Hamer GmbH“ in Quickborn, gelernter Gas- und Wasserinstallateurmeister seit 1993 Mitglied im BdSt Schleswig-Holstein

„Das ganze Steuersystem muss vereinfacht werden!“

Florian Natzeder (41), Chef des „Baggerbetrieb Natzeder“ in Lechbruck, gelernter Nutzfahrzeug-Mechaniker seit 2018 Mitglied im BdSt Bayern

„Von allen politisch Handelnden erwarte ich eine Wertschätzung für Menschen, die Verantwortung übernehmen – vor allem für Klein- und Mittelständler, die sich mit Hab und Gut einer Sache verschreiben.“

Dorin Müthel-Brenncke (49), Geschäftsführerin der „MIX Dachdecker und Zimmerer GmbH“ in Schwerin, Diplom-Kauffrau seit 2018 Mitglied im BdSt Mecklenburg-Vorpommern

„Ich finde es gut, dass der Bund der Steuerzahler Fälle von Steuergeldverschwendung aufdeckt.“

Carola Vertein (51), Inhaberin der Firma „Schirm & Co“ in Hamburg, gelernte Einzelhandelskauffrau (Fachgebiet Schirme und Stöcke) seit 2010 Mitglied im BdSt Hamburg

„Mich ärgert manchmal, was in der Politik läuft. Da brauchen wir einen kritischen Blick!“

Bert Bickelmann (61), geschäftsführender Gesellschafter der „Treppenmeister Bickelmann GmbH“ in Saarbrücken, gelernter Schreiner seit 1999 Mitglied im BdSt Saarland

„Dank Hans-Josef Beckers Hinweis konnte die unnütze Aussichtsplattform „Kanzel am Deich“ und damit Verschwendung von Steuergeld verhindert werden.“

Hans-Josef Becker (72), Chef von „J.B. Becker Weinbau-Weinhandel 1893“ in Walluf seit 1964 Mitglied im BdSt Hessen

„Der Bund der Steuerzahler hört auch den Arbeitgebern zu.“

Christian Hoppe (28), Co-Geschäftsführer der „Einstein Marketing GmbH“ in Wolfen, gelernter Bürokaufmann seit 2017 Mitglied im BdSt Sachsen-Anhalt

„Der Verband kritisiert nicht nur, sondern sagt auch, wo die Politik sparen sollte.“

Klaus-Bernd Günther (75), ehem. Kreisjugendpfleger im Landkreis Forst (heute Spree-Neiße), Diplom-Sozialpädagoge, unterhält mit seiner Frau jetzt den Ziegenhof „Zur Wolfsschlucht“ in Neiße-Malxetal seit 2017 Mitglied im BdSt Brandenburg
Die Schuldenuhr Deutschlands

Veränderung pro Sekunde

Staatsverschuldung Deutschland