Mitglied werden
Suche
Vor Ort
Presse
Menü

Veränderung pro Sekunde

Staatsverschuldung Hamburg

Login
Menü schließen

Menü schließen

Sie sind hier:  Startseite  Hamburg  „Die Steuerklärer“ - diese Premiere geht...
So sieht das Logo des erste Audio-Features des BdSt Hamburg aus: „Die Steuerklärer“.
© BdSt Hamburg/Mummenhoff

„Die Steuerklärer“ - diese Premiere geht ins Ohr

Bund der Steuerzahler Hamburg e. V. / Meldungen 09.01.2023, Sascha Mummenhoff

Der Bund der Steuerzahler (BdSt) Hamburg beginnt das neue Jahr mit einer Premiere. Zum ersten Mal wagt sich der Verein an ein Audio-Feature. „Die Steuerklärer“ ist ab sofort überall erhältlich, wo es Podcasts gibt.

Den Anstoß für den „Mini-Podcast“ gab die Schwarzbuch-Bustour Mitte vorigen Jahres, die für den BdSt Hamburg ein voller Erfolg war. Es gab für die Tour zu den signifikantesten Steuerverschwendungsfällen so viele Anmeldungen, dass der große Reisebus gleich zweimal durch die Hansestadt rollte. Zudem war das Medien-Interesse riesig. TV-Sender und Tageszeitungen berichteten über die Aktion, die anlässlich des 50-jährigen Bestehens des Schwarzbuchs stattfand, bundesweit.

Besonders gut kam bei den Teilnehmern die Moderation von BdSt-Landesvorsitzender Petra Ackmann und BdSt-Präsident Reiner Holznagel an. Sie verstanden es, die Verschwendungsfälle nicht nur zu erklären und Hintergrund-Informationen zu geben, sondern beleuchteten dabei auch die Arbeit des BdSt lokal in Hamburg und auf Bundesebene in Berlin.
Vielen ist der Steuerzahlerbund durch das jährlich erscheinende Schwarzbuch bekannt, in dem 100 bundesweite Verschwendungsfälle thematisiert werden. Der BdSt hinterfragt zudem die Privilegien von Beamten, Politikern und Regierung. Wenige wussten jedoch, dass der BdSt seine Aufgabe auch darin sieht, die Öffentlichkeit zu informieren, Reformvorschläge zu erarbeiten und Sparvorschläge für die öffentlichen Haushalte zu machen. In den Landesverbänden steht der Steuerzahlerbund Bürgern und Betrieben mit zahlreichen Steuertipps und Serviceinformationen zur Seite. Das Fazit vieler Teilnehmer war danach klar: „Die Arbeit des BdSt muss unterstützt werden, ganz gleich ob als Mitglied oder mit einer Spende.“

Doch wie kann es gelingen, die Arbeit des BdSt einer möglichst großen Zielgruppe zugänglich zu machen. Hier half der Zufall. Tobias Pusch mit seiner Firma „Wortlieferant“, seines Zeichens Journalist und Podcast-Produzent, wollte die Arbeit des BdSt schon länger unterstützen und bot im Zuge des Schwarzbuch-Jubiläums an, einen Podcast zu produzieren – quasi als Geburtstagsgeschenk.

Gemeinsam mit Petra Ackmann und Reiner Holznagel fuhr Tobias Pusch etwa zum Fahrradparkhaus Kellinghusenstraße, zur Maurienbrücke (die übrigens an diesem Tag eingeweiht wurde – und natürlich noch teurer wurde) sowie zu einem Impfzentrum der Stadt Hamburg, in dem Millionen Euro verschwendet wurden. Die Hörer bekommen nun nicht nur die Möglichkeit, sich die Hintergründe der Steuerverschwendungs-Fälle erklären zu lassen, ihnen wird von den beiden Steuer-Experten Petra Ackmann und Reiner Holznagel zudem Einblick in die Arbeit des BdSt gewährt.

„Die ersten Reaktionen auf das Audio-Feature sind sehr positiv“, freut sich Petra Ackmann. „Wir überlegen, ob es möglich ist, ein regelmäßiges Format zu produzieren.“ Themen könnten beispielsweise schwierige steuerrechtliche Themen sein, die einfach erklärt werden. Ackmann wäre dazu als erfolgreiche Steuerberaterin mit eigener Kanzlei prädestiniert. Ebenso könnte auf aktuelle Verschwendungsfälle eingegangen werden. Von denen gibt es in Hamburg mehr als genug. Der Name des Audio-Features war daher schnell gefunden - „Die Steuerklärer“. Damit soll zum einen zum Ausdruck gebracht werden, dass der BdSt weiterhin über Steuerverschwendung aufklären möchte. Zum anderen sollen komplizierte Steuerfragen einfach erklärt werden.   
„Für den Moment sind wir Herrn Pusch einfach nur dankbar, dass er uns die Tür zu einem neuen Medium geöffnet hat“, so Ackmann. „Mal sehen, was noch kommen wird.“ 

Das Audio-Feature ist unter dem Namen „Die Steuerklärer“ auf allen gängigen Plattformen wie Apple Podcast, Spotify, Amazon Music oder Google Podcasts erhältlich. Es ist natürlich kostenlos.

Hier geht es ebenfalls zum Audio-Feature:
anchor.fm/bdst-hh  

Mit Freunden teilen

Ihr Ansprechpartner

Sascha Mummenhoff
Geschäftsführer / Pressesprecher

Sascha Mummenhoff

Ferdinandstraße 36, 20095 Hamburg 040 / 33 06 63 0177 / 84 19 82 0 [email protected]
VIP Pressebereich

Der VIP-Pressebereich bietet mehr! Hier erhalten Sie exklusive Stellungnahmen, Berechnungen und Grafiken.