Mitglied werden
Suche
Vor Ort
Presse
Menü
Login
Menü schließen

Menü schließen

Sie sind hier:  Startseite  Aktuelles  Frankreich schränkt die Bon-Pflicht ein

Frankreich schränkt die Bon-Pflicht ein

Top News 30.04.2020

… und Deutschland sollte nachziehen, fordern wir.

Frankreich hat Müllbergen den Kampf angesagt und die Kassenbon-Pflicht eingeschränkt: Ab 1. September müssen dort Kassenbons bei einem Einkauf bis zu 10 Euro nicht mehr ausgedruckt werden – es sei denn, der Kunde wünscht dies. Ab 2021 fallen Kassenbons bis zu 20 Euro weg, ab 2022 jene bis zu 30 Euro. Und wie sieht es in Deutschland aus? Hierzulande gilt die Bonausgabepflicht seit dem 1. Januar 2020 – und zwar gleich ab dem ersten Cent. Trotz heftiger Proteste hält die Bundesregierung auch bei Kleinstbeträgen an den Kassenzetteln fest, wie sich jetzt aus ihrer Antwort auf eine Kleine Anfrage von Bundestagsabgeordneten ergibt (BT-Drs. 19/18393).

BdSt: Deshalb sind Lockerungen so wichtig!

Der Bund der Steuerzahler setzt sich dafür ein, die Bonpflicht am besten ganz abzuschaffen oder zumindest zu lockern. Frankreich zeigt, dass es geht! Zudem plädieren wir dafür, die für den Herbst 2020 geplante Einführung der zertifizierten Ladenkasse zu verschieben. Schließlich leiden viele Händler unter coronabedingten Gewinneinbußen – hier wäre eine kostenintensive Neuanschaffung von Ladenkassen oder die Nachrüstung alles andere als hilfreich!

Mit Freunden teilen
Die Schuldenuhr Deutschlands

Veränderung pro Sekunde

Staatsverschuldung Deutschland