Mitglied werden
Suche
Vor Ort
Presse
Menü
Login
Menü schließen

Menü schließen

Sie sind hier:  Startseite  Aktuelles  BdSt-Nachrichten Niedersachsen und Breme...

BdSt-Nachrichten Niedersachsen und Bremen Dezember 2018

Landesbeilage 01.12.2018

Finanziell besser vorsorgen!

Massive Kritik am niedersächsischen Etatentwurf 2019

Die rot-schwarze Landesregierung in Niedersachsen, jetzt ein gutes Jahr im Amt, ist zu ausgabenfreudig. Es mangelt an Sparsamkeit und Wirtschaftlichkeit in der Haushaltspolitik. Im Personalbereich wachsen die Ausgaben um 5,5 Prozent auf nunmehr ein Volumen von 13,2 Milliarden Euro (ohne Landesbetriebe). Innerhalb von nur drei Haushaltsjahren erhöht sich damit der Personalaufwand um 14,5 Prozent. Größte Fiskalsünde ist die Gründung eines neuen Ministeriums für Bundes- und Europaangelegenheiten und regionale Förderung.

Außerdem im Heft

Kommunale Gebühren

Die „letzte Ruhe“ wird immer teurer
Krasse Unterschiede bei Gebühren auf kommunalen Friedhöfen

Bürger in Niedersachsen bezahlen für die Bestattung ihrer Verstorbenen im Durchschnitt um ein Fünftel höhere Friedhofsgebühren als noch im Jahr 2011. In Bremen und Bremerhaven waren es durchschnittlich sogar 23 Prozent. In acht Städten haben sich die Gebühren einzelner Grabarten seit unserer letzten Erhebung sogar mehr als verdoppelt. In elf Städten und Gemeinden kam es gegenüber 2011 zu Gebührensenkungen von mehr als 20 Prozent für einzelne Grabarten.

 

Schwarzbuch 2018

Von „Wolfskrankenwagen“ und Brückenpannen
Niedersachsen und Bremen 12 Mal im Schwarzbuch vertreten

Neun Fälle aus Niedersachsen sowie drei Fälle aus Bremen finden sich in der nunmehr 46. Ausgabe des Schwarzbuchs, die der Bund der Steuerzahler am 6. November der Öffentlichkeit vorgestellt hat. Auch dieses Jahr belegt das Schwarzbuch, dass der Verschwendungsvielfalt keinerlei Grenzen gesetzt...

Dieser Artikel ist für unsere Mitglieder bestimmt

Mitglieder wissen mehr

Login für Mitglieder
Mit Freunden teilen