Mitglied werden
Suche
Vor Ort
Presse
Menü
Login
Menü schließen

Menü schließen

Sie sind hier:  Startseite  Presse  Kein Grund zum Feiern

Kein Grund zum Feiern

Presseinformation 16.10.2020

Bund der Steuerzahler kritisiert Kostenexplosion beim Nationalparkzentrum

Anlässlich der heutigen feierlichen Übergabe des Neubaus des Nationalparkzentrums Ruhestein im Nationalpark Schwarzwald übt der Bund der Steuerzahler Baden-Württemberg Kritik an den völlig aus dem Ruder gelaufenen Kosten für das Projekt. In diesem Zusammenhang appelliert der Verband an die Landesregierung eine optimierte Kostensteuerung im staatlichen Hochbau zu gewährleisten.

Allein die Baukosten für das Besucher- und Informationszentrum auf dem Ruhestein werden mit 35,5 Millionen Euro beziffert. Die Kosten für das Gesamtprojekt, die beispielsweise die Erschließung und die Parkplätze enthalten, sollen schätzungsweise bei rund 50 Millionen Euro liegen. Im Jahr 2016 lag die Schätzung für den Bau des Nationalparkzentrums noch bei 22,5 Millionen Euro.

Aus Sicht des Steuerzahlerbundes ist die Entwicklung ein typisches Beispiel für zahlreiche Bauvorhaben der öffentlichen Hand in den letzten Jahren. Für die Kostenexplosion beim Bau des Nationalparkzentrums waren neben gestiegenen Baupreisen unter anderem im Planungsverlauf geänderte Vorgaben ursächlich. „Ein privater Bauherr könnte so niemals bauen, da er nicht die Steuerzahler im Rücken hat“ machte der Landesvorsitzende des baden-württembergischen Steuerzahlerbundes Bilaniuk deutlich.

Mit Freunden teilen

Ihr Ansprechpartner

Hildegard Filz
Pressesprecherin

Hildegard Filz

Reinhardtstraße 52, 10117 Berlin 030 259396-37 h.filz@steuerzahler.de
VIP Pressebereich

Der VIP-Pressebereich bietet mehr! Hier erhalten Sie exklusive Stellungnahmen, Berechnungen und Grafiken.