Mitglied werden
Suche
Vor Ort
Presse
Menü
Login
Menü schließen

Menü schließen

Sie sind hier:  Startseite  Aktuelles  Steuersenkung in Ascheberg

Steuersenkung in Ascheberg

Erfolge / Bund der Steuerzahler Nordrhein Westfalen e. V. / Immobilienbesitzer 30.06.2018

Die Bürger in Ascheberg profitieren erneut von einer Steuersenkung. Die Grundsteuer A sank 2018 auf 217 (vorher 236) Prozent, die Grundsteuer B auf 429 (vorher 460) Prozent und die Gewerbesteuer auf 417 (vorher 423) Prozent.

Anfang 2015 waren die Ascheberger auf die Barrikaden gegangen, als die Grundsteuer B von 413 auf 590 Prozent steigen sollte und baten den BdSt NRW um Unterstützung. Bei einem Bürgerabend diskutierte BdSt Haushaltsexperte Markus Berkenkopf mit den Bürgern und Ratsvertretern.

Im Anschluss war BdSt-Vorstandsvize Eberhard Kanski in einer Sparkommission vor Ort. Das damalige Versprechen von Bürgermeister Dr. Bert Risthaus und dem Gemeinderat, die Steuern zu senken, sobald sich die finanzielle Lage der Gemeinde verbessert, wurde zum zweiten Mal gehalten. Es lohnt sich also, mit dem BdSt NRW am Ball zu bleiben.

Erfolgreich vor Gericht

Unser Erfolg ist Ihr Vorteil

Mit Freunden teilen