Mitglied werden
Suche
Vor Ort
Presse
Menü
Login
Menü schließen

Menü schließen

Sie sind hier:  Startseite  Aktuelles  +++ Freiwillige Gutscheinlösung für Paus...

+++ Freiwillige Gutscheinlösung für Pauschalreisen / Eckpunkte vorgelegt +++

Service GmbH / Corona 25.05.2020

Die Bundesregierung hat Eckpunkte für eine freiwillige Gutscheinlösung für Pauschalreisen beschlossen. Damit sollen die Folgen der Corona-Krise für die Reisebranche gemildert werden.  

Zum Hintergrund:

Verbraucher haben wegen europarechtlicher Vorgaben einen Anspruch auf Erstattung des gezahlten Reisepreises bzw. der geleisteten Anzahlungen, wenn die Reise aufgrund von Reisebeschränkungen abgesagt werden muss. Wegen der Corona-Pandemie stehen viele Reiseveranstalter und Reisebüros vor existenzbedrohenden Liquiditätsengpässen, wenn sie den Reisenden die Vorauszahlungen erstatten müssten.

Die Bundesregierung hat daher auf Grundlage der Empfehlungen der Europäischen Kommission folgende Eckpunkte beschlossen:

Für vor dem 8. März 2020 gebuchte Reisen, die wegen der Corona-Pandemie nicht stattfinden können, soll der Reiseveranstalter –

statt der sofortigen Erstattung der Anzahlungen bzw. des Reisepreises – den Kunden Gutscheine für spätere Pauschalreisen anbieten können. Allerdings können die Kunden den Gutschein ablehnen. Sie behalten dann ihren sofortigen Erstattungsanspruch. Auf Grundlage dieser Eckpunkte wird das Bundesjustizministerium einen Gesetzesentwurf für eine freiwillige Gutscheinlösung im Pauschalreiserecht erarbeiten.

Mit Freunden teilen
Die Schuldenuhr Deutschlands

Veränderung pro Sekunde

Staatsverschuldung Deutschland