Mitglied werden
Suche
Vor Ort
Presse
Menü
Login
Menü schließen

Menü schließen

Sie sind hier:  Startseite  Aktuelles  Servicewüste verhindern
Dream-Emotion - Fotolia

Servicewüste verhindern

Bund der Steuerzahler Nordrhein-Westfalen e. V. / Newsticker Nordrhein-Westfalen 18.11.2020

Unterstützen Sie die Petition „Abgabefrist für Steuererklärungen 2019 verlängern – Servicewüste verhindern!“

Zum Hintergrund: Die Steuerberater in Deutschland sind aktuell durch die Hilfsmaßnahmen im Zuge der Corona-Pandemie mit zahlreichen zusätzlichen Aufgaben für Ihre Mandanten und „Neu-Mandanten“ belastet. Zudem finden jetzt viele Betriebsprüfungen statt, die im ersten Halbjahr ausgefallen sind. Statt der üblichen Quote von 40 bis 60 Prozent erledigter Steuererklärungen zum jetzigen Zeitpunkt, liegt die Quote in diesem Jahr bei vielen Steuerberatern deutlich darunter.

Der Bund der Steuerzahler hat deshalb das NRW-Finanzministerium angeschrieben mit der Bitte eine Fristverlängerung zu prüfen. Die Antwort war negativ, da sich die Bundesländer nicht auf eine Fristverlängerung einigen konnten. Jetzt droht in vielen Fällen der automatisierte Verspätungszuschlag, wenn die Steuererklärung erst nach Februar 2021 bei den Finanzämtern eingeht. Hier können Sie sich an der Petition beteiligen: www.openpetition.de/abgabefrist2019

Die Petition stammt vom Steuerberater Mario Genter aus Simmerath, der auch Verwaltungsratsmitglied beim Bund der Steuerzahler NRW e.V. ist.

 

Mit Freunden teilen
Die Schuldenuhr Deutschlands

Veränderung pro Sekunde

Staatsverschuldung Deutschland