Mitglied werden
Suche
Vor Ort
Presse
Menü
Login
Menü schließen

Menü schließen

Sie sind hier:  Startseite  Aktuelles  Rundfunkbeiträge dürfen nicht erhöht wer...
© Bild von Gerd Altmann auf Pixabay

Rundfunkbeiträge dürfen nicht erhöht werden

Steuerwächter / Erfolge / Bund der Steuerzahler Thüringen e. V. / Familie / Freiberufler / Unternehmen / Ruheständler / Immobilienbesitzer / Student / Minijob / Renten / Arbeitnehmer 01.09.2020

Die rot-rot-grüne Landesregierung hat sich über eine Empfehlung für das Parlament verständigt, den Änderungen im Medienstaatsvertrag zuzustimmen-und damit auch einer Erhöhung der Rundfunkbeiträge von monatlich 17.50 Euro auf 18.36 Euro ab 2021.

Der Bund der Steuerzahler Thüringen e.V. hat diesen Beschluss in einer Pressemitteilung kritisiert und sich mit einem Brief an die Vorsitzenden der Landtagsfraktionen mit der Aufforderung gewandt, dem Vertrag in dieser Form nicht zuzustimmen und sich stärker für den Reformprozess einzusetzen. Gerade in Zeiten der Corona-Krise ist die geplante Erhöhung des Rundfunkbeitrages kontraproduktiv. Drei von fünf Fraktionsvorsitzenden haben sich geäußert und zugesagt, sich mehr für Reformoptionen einzusetzen. Der Bund der Steuerzahler wird diesen Prozess weiterverfolgen.

Mit Freunden teilen
Die Schuldenuhr Deutschlands

Veränderung pro Sekunde

Staatsverschuldung Deutschland