Mitglied werden
Suche
Vor Ort
Presse
Menü

Veränderung pro Sekunde

Staatsverschuldung Deutschland

Login
Menü schließen

Menü schließen

Sie sind hier:  Startseite  Aktuelles  ENTGELTUMWANDLUNG – ARBEITGEBER MUSS ZUS...

ENTGELTUMWANDLUNG – ARBEITGEBER MUSS ZUSCHUSS LEISTEN - Nr. 26

Publikation / Info-Service / Unternehmen / Arbeitnehmer 19.10.2021

Als dritte Säule zur Finanzierung im Alter ist die betriebliche Altersversorgung ein wichtiger Baustein. Dadurch können Zahlungen aus einer gesetzlichen und privaten Altersversorgung aufgestockt werden. Arbeitgeber sind nicht verpflichtet, eine betriebliche Altersrente anzubieten. Aber die Arbeitnehmer können freiwillig Teile ihres Bruttogehalts in einen Vertrag der betrieblichen Altersvorsorge (bAV), meist in eine Direktversicherung einzahlen – die sog. Entgeltumwandlung. Hier gibt es einiges zu beachten. Ab 1. Januar 2022 müssen nun auch alle Arbeitgeber einen Zuschuss zahlen, deren Arbeitnehmer Verträge über eine Gehaltsumwandlung zugunsten der betrieblichen Rente bereits vor dem 1. Januar 2019 abgeschlossen haben.
 

Mitglieder wissen mehr!

Lesen Sie auch ohne Mitgliedschaft weiter.

  • Bis zu 3 Artikel kostenlos lesen
  • Kostenlos und unverbindlich testen
  • Kein Abschluss einer Mitgliedschaft nötig
Mit Freunden teilen
Die Schuldenuhr Deutschlands

Veränderung pro Sekunde

Staatsverschuldung Deutschland