Mitglied werden
Suche
Vor Ort
Presse
Menü
Login
Menü schließen

Menü schließen

Sie sind hier:  Startseite  Publikationen    Steuermittelverschwendung droht:  Offene...
© wikimediaimages/pixabay

Steuermittelverschwendung droht:  Offener Brief an Stadtvertreter in Schwerin

Bund der Steuerzahler Mecklenburg Vorpommern e. V. / Presseinformation 24.09.2020

Der Bund der Steuerzahler Mecklenburg-Vorpommern e.V. wendet sich vor der kommenden Stadtvertretungssitzung am Montag in Schwerin mit einem offenen Brief an die Vertreterinnen und Vertreter der Fraktionen CDU/FDP, Unabhängige Bürger und Die Linke.

Die Interessenvertretung der Steuerzahlerinnen und Steuerzahler appelliert darin nochmals ausdrücklich an die genannten Fraktionen davon abzusehen, einen weiteren Beigeordneten zu bestellen. 
Landesgeschäftsführerin Diana Behr verweist unter anderem auf die Entwicklung im Landkreis Ludwigslust-Parchim, wo man zuletzt die mögliche Zahl der Beigeordneten in der Hauptsatzung aktiv reduziert hat. Es handle sich um das "falsche Signal in dieser Zeit" und sie mahnt den maß- und sinnvollen Umgang mit Steuermitteln an.  

Den Offenen Brief, den die Fraktionen am gestrigen Tage zur Kenntnis erhielten, finden Sie auch hier zum Download. 

Mit Freunden teilen