Mitglied werden
Suche
Vor Ort
Presse
Menü
Login
Menü schließen

Menü schließen

Sie sind hier:  Startseite  Presse  Solidaritätszuschlag / dpa-Interview

Solidaritätszuschlag / dpa-Interview

Pressespiegel 09.01.2019

„Wir müssen jetzt in wirtschaftlich guten Zeiten agieren. Es ist an der Zeit, Versprechen einzuhalten und den Solidaritätszuschlag komplett zu streichen. Das geben die öffentlichen Kassen her“, betonte BdSt-Präsident Reiner Holznagel im Gespräch mit der Deutschen Presse-Agentur zu Jahresbeginn. Forderungen und Kritik äußerte BdSt-Präsident Reiner Holznagel mit Blick auf Bundesfinanzminister Olaf Scholz, der unter Verweis auf eine Abschwächung der Konjunktur Forderungen nach einer kompletten Soli-Abschaffung eine Absage erteilt hatte. „Scholz zeichnet immer eine Flaute auf, wenn es um Steuersenkungen geht, wenn es um Entlastungen für die Bürgerinnen und Bürger geht“, sagte Holznagel der dpa weiter – direkt vor unserer Schuldenuhr, die wir zeitgleich zum Interview auf jetzt -94 Euro/Sekunde umstellten. Aus dem dpa-Interview zitierte zum Beispiel die Online-Redaktion der FAZ am 8. Januar 2019:

Mit Freunden teilen
VIP Pressebereich

Der VIP-Pressebereich bietet mehr! Hier erhalten Sie exklusive Stellungnahmen, Berechnungen und Grafiken.

Ihr Ansprechpartner

Hildegard Filz
Pressesprecherin

Hildegard Filz

Reinhardtstraße 52, 10117 Berlin 030 259396-37 h.filz@steuerzahler.de