Mitglied werden
Suche
Vor Ort
Presse
Menü

Veränderung pro Sekunde

Staatsverschuldung Niedersachsen

Login
Menü schließen

Menü schließen

Sie sind hier:  Startseite  Niedersachsen & Bremen  Personalapparat stutzen!

Personalapparat stutzen!

Bund der Steuerzahler Niedersachsen und Bremen e. V. / Presseinformation 02.06.2021, Jan Vermöhlen

BdSt unterstützt Forderung des Landesrechnungshofs nach einer systematischen und nachhaltigen Aufgabenkritik

Der Bund der Steuerzahler unterstützt die scharfe Kritik des Niedersächsischen Landesrechnungshofs an der Personalpolitik des Landes. Der Aufwuchs der Zahl an Personalstellen und der Personalkosten ist erheblich und setzt den Landeshaushalt auch abseits der Corona-Pandemie gewaltig unter Druck. „Die Landesregierung muss den Personalapparat begrenzen, der seit einem Jahrzehnt ohne Unterbrechung Jahr für Jahr anschwillt, fordert BdSt-Landesvorsitzender Bernhard Zentgraf. Es bedürfe eines verbindlichen Personalabbaupfades, der über mehr Effizienz und Aufgabenkritik im niedersächsischen Staatsdienst zu erreichen ist. „Mehr Klasse statt Masse“ müsse zu einem Leitbild der Personalpolitik werden.

Der Bund der Steuerzahler sieht das Land Niedersachsen zudem in einem „Versorgungsausgaben-Dilemma“: Bei aktuellen Gesamtausgaben für das Personal im Kernhaushalt des Landes Niedersachsen sowie bei den Landesbetrieben von 16,34 Milliarden Euro (2021) entfallen heute bereits rund 30 Prozent auf die Pensionen von Beamtenruheständlern inklusive Beihilfezahlungen im Krankheitsfall (4,79 Milliarden Euro). Letztlich verbleiben damit lediglich 70 Prozent der Personaletats für die Aktiven. Dieses ungünstige Verhältnis wird sich in den nächsten Jahren noch weiter verschlechtern.

Der Bund der Steuerzahler fordert daher Weichenstellungen zur Dämpfung des Anstiegs der Versorgungsausgaben, u.a. dadurch, dass die Pensionen nicht mehr in gleichem Tempo steigen wie die Bezüge der aktiven Beschäftigten.

Mit Freunden teilen

Ihr Ansprechpartner

Jan Vermöhlen
Referent für Haushalts- und Finanzpolitik / Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Jan Vermöhlen

Ellernstraße 34, 30175 Hannover 0511 515183-0 Vermoehlen@steuerzahler-nub.de
VIP Pressebereich

Der VIP-Pressebereich bietet mehr! Hier erhalten Sie exklusive Stellungnahmen, Berechnungen und Grafiken.