Mitglied werden
Suche
Vor Ort
Presse
Menü
Login
Menü schließen

Menü schließen

Sie sind hier:  Startseite  Aktuelles  Energetische Gebäudesanierung – Das muss...

Energetische Gebäudesanierung – Das muss noch geklärt werden!

Stellungnahmen & Eingaben 02.03.2020

Wer sein Haus energetisch sanieren lässt, kann diese Ausgaben ab dem Jahr 2020 in seiner Einkommensteuererklärung absetzen. Dies ist allerdings an einige Voraussetzungen gebunden, so das Gesetz in § 35c EStG. Zum Beispiel muss eine Bescheinigung eines Fachunternehmens vorgelegt werden, aus der die energetische Sanierung hervorgeht. Weitere Einzelfragen sollen in einem Verwaltungsschreiben geklärt werden. Das ist gut so! Denn aus Sicht der Praxis gibt es noch einige offene Punkte, die das Bundesfinanzministerium in dem Anwendungsschreiben klarstellen sollte. Insbesondere bei der steuerlichen Berücksichtigung für Kosten eines Energieberaters sind noch Fragen offen. Denn diese Passage kam erst nachträglich in das Gesetz, sodass eine konkrete Gesetzesbegründung fehlt. In seiner Stellungnahme zeigt der BdSt an Praxisfällen auf, wo noch Nachbesserungsbedarf besteht.

Mit Freunden teilen
Die Schuldenuhr Deutschlands

Veränderung pro Sekunde

Staatsverschuldung Deutschland